Nagelprobleme haben viele Ursachen

Es gibt mehr Menschen, die unter brüchigen und splitternden Fingernägeln leiden, als man denkt. Im Durchschnitt hat jeder Fünfte Nagelprobleme. Viele Betroffene leiden dabei auch psychisch unter den äußerlichen Begleiterscheinungen: Sie verstecken erst ihre Hände – und bei zunehmendem Leidensdruck in extremen Fällen – sich ganz vor der Öffentlichkeit. Oft kommt hinzu, dass Familie, Bekannte oder Ärzten das Problem mit unattraktiven Nägeln nicht ausreichend ernst nehmen.

Ursachen für Schädigungen der Nägel gibt es viele: Hautkrankheiten und Pilzerkrankungen, Hormonveränderungen, Durchblutungsstörungen und die Wirkung von Medikamenten gehören genauso dazu wie äußere Einflüsse. So können auch Verletzungen oder falsche Maniküre die Gesundheit der Fingernägel beeinflussen. Und obwohl der Nagel eine sehr starke Hornplatte darstellt, ist es möglich, dass er durch Wasser, Waschmittel, Chemikalien sowie Nagellack und Nagellackentferner angegriffen wird.

Darüber hinaus kann auch eine einseitige Ernährung, die einen Vitaminmangel mit sich bringt, zu Strukturschäden der Fingernägel führen.

KOMPETENTE HILFE BEI NAGELPROBLEMEN WIR MACHENS MÖGLICH!

WUSSTEN SIE SCHON?

  • Ein Nagel wächst ungefähr 0,5 bis 1 Millimeter pro Woche.
  • Bei Männern wachsen Fingernägel schneller als bei Frauen.
  • Nägel wachsen im Sommer schneller als im Winter.
  • Nägel wachsen tagsüber schneller als nachts.
  • Zehennägel wachsen dreimal so langsam wie Fingernägel.
  • Ein verlorener Fingernagel braucht etwa sechs bis zehn Monate, um wieder vollständig nachzuwachsen. So lang benötigt also auch z.B. eine Ernährungsumstellung oder -ergänzung, bevor Sie den Erfolg am gesamten Nagel sehen können.
  • Im Alter oder bei Durchblutungsstörungen wächst der Nagel langsamer oder gar nicht mehr.